Skip to content

Autor: Philipp Mollenhauer

Verbeamtung als Jurist*in – Top oder Flop?

Öder Schreibtischjob ohne Karrierechancen? Diese verstaubten Vorurteile über Beamt*innen sind längst überholt. In der letzten Zeit hat eine Laufbahn beim Staat auch bei vielen Jurist*innen Interesse geweckt. Wo früher noch die Karriere in der Großkanzlei das Nonplusultra darstellte, da machen sich jetzt ganz neue Perspektiven auf. Immer weiter verschiebt sich…

Hier werden Sie mit Recht zur Führungskraft – Karriere als Juristin bzw. Jurist bei der Bundeswehr

Als Juristin bzw. Jurist in der Bundeswehr übernehmen Sie an einem unserer bundesweiten Standorte eine große Bandbreite verantwortungsvoller juristischer Aufgaben. Sie beraten beispielsweise militärische und zivile Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in rechtlichen Grundsatzfragen und schaffen die Grundlage für fundierte juristische Entscheidungen, sowohl in der Truppe als auch in der Verwaltung.

Mit Jura kann man alles machen

Wer sich für ein Jurastudium entscheidet, weiß häufig nicht genau, worauf er sich einlässt; bedauerlicherweise wird nur an wenigen Schulen Rechtskunde unterrichtet. So kommt es, dass nicht wenige Vorurteile über das Jurastudium bestehen. Etwa: Das Studium sei „trocken“ oder man müsse „alle Gesetzestexte auswendig lernen“.

Als Contract-Manager mehr verdienen als Volljurist*innen? Mein Karriereweg nach einem nicht bestandenen Examen

Eine neue Erfolgsstory eines Studenten, der Dank Staatsexamen Plan B nicht nur eine überragend gute Anerkennung erzielen konnte für seinen LL.B im Wirtschaftsrecht, sondern mit diesem Abschluss auch einen ganz tollen Job gefunden hat, der er mit Leidenschaft nachgeht. Zum Artikel: https://mkg-jura-studis.de/als-contract-manager-mehr-verdienen-als-volljuristinnen/ Schaut gerne auch hin die sympathischen und motivierenden…

Zu wenig Nachwuchs-Juristen

In Mecklenburg-Vorpommern fürchtet man einen bevorstehenden Juristenmangel. Grund sind eine Pensionierungswelle und zu wenig Nachwuchs. Neben der Uni Greifswald möchte daher nun auch wieder die Uni Rostock Juristen ausbilden. Die Landesregierung ist skeptisch und möchte das Problem anders lösen.

Jura und Psyche: Wenn es einfach nicht mehr geht

Psychische Krankheiten wie Depressionen oder Burnout sind weit verbreitet und dennoch für viele Menschen ein Tabuthema. Stress gilt als einer der häufigsten Auslöser für psychische Krankheiten und daher sind auch Studium und Beruf häufige Ursachen für solche Erkrankungen. Doch woran erkennt man, dass die Grenzen der Prokrastination überschritten wurden und…

Das Bachelor-Backup

Nach über elf Semestern Anstrengung durchfallen und keinen Abschluss haben – das ist die Angst, der Jurastudenten von Anfang an standhalten müssen. Mit Kombistudiengängen wollen manche Universitäten Examenskandidaten den Druck nehmen.